Ramelsloher




Die Ramelsloher sind 1870 in Ramelsloh, einem Dorf im Kreis Harburg bei Hamburg erzüchtet worden. Als Grundlage dienten die alten, robusten "Vierländer Landhühner", in die Spanier, Andalusier-, und Cochinblut eingekreuzt wurde.
Die Ramelsloher sind große kräftige Landhühner. Sie sind lebhaft aber zutraulich und im freien Auslauf gute Futtersucher.
Sie treten in einem weißen und einem gelben Farbschlag auf, wobei der Schnabel und die Beine blau sind. Das Gewicht der Hähne beträgt 2,5 bis 3 kg, das der Hennen 2 bis 2,5 kg. Die Legeleistung liegt im ersten Jahr bei ca. 170 Eiern. Der früher so ausgeprägte Bruttrieb der Tiere ist zurückgegangen und heute nur noch gering feststellbar.
Die weißen Hähne sind mitunter sehr aggressiv. Der gelbe Farbschlag ist ruhiger.
Der Sonderverein für die Ramelsloher zählt 15 Mitglieder , die jeweils 30 bis 40 Tiere halten.

Quelle: GEH


General Remarks ] [ Keeping ] [ Races ] [ Galeries ] [ FAQ ] [ Service ] [ Book-Shop ] [ Partners ] [ InteractionContact]

© 2001-2002 Lukas Kiefer, Schönau Last Update: 30/11/01