Marans



------------------------------
(
Bilder und Texte stammen von dem Züchter Hans Hermann Meyer )

Maranshühner sind eine Rasse aus Frankreich und in Deutschland erstmals 1996 anerkannt in dem Farbenschlag schwarz-kupfer. Seit 2001 auch in dem Farbenschlag gesperbert-silber. Die Besonderheit dieser Rasse ist, sie legen sehr dunkelbraune Eier man kann sagen, (Farbe) wie eine Zartbitterschokolade. Die Franzosen haben viel Wert auf Wirtschaftlichkeit gelegt Fleisch, Eier und Legeleistung.

Wir in Deutschland sind bestrebt diese Rasse auch auf Ausstellungen präsentieren zu können und zwar so, das sie vor den Augen der Preisrichter bestehen kann. Derzeit werden die Tiere von Preisrichtern mit sehr viel Fingerspitzengefühl bewertet, um den Züchtern nicht gleich den Mut zu nehmen. Viele meiner Zuchtfreunde und ich aus dem Maransclub-Deutschland sind der Meinung, das es noch mindestens 10 Jahre dauern wird, bis wir ein dem Standard entsprechendes Huhn vorstellen können. Wir dürfen auf keinem Fall hierbei die Eifarbe vergessen, dieses ist ja die Besonderheit der Marans.

Im jetzigem Zustand in der Zucht der Marans gibt es noch viele Probleme die noch bedeutend verbessert werden müssten, hier ein paar Beispiele: Steilschwanz (Eichhornschwanz), Form, Gewicht, beim Hahn Brustfülle, weiss oder emaillie in den Ohrlappen, Schilfeinlagerungen im Schwanzgefieder sowie Schwinge, Kammfehler (sehr oft Kammauswüchse in dem hinteren Kammblatt).
Dieses muss alles vebessert werden und die Eifarbe soll auf jedem Fall so dunkel, wie möglich bleiben. Jetzt kann sich jeder denken, warum wir noch 10 Zuchtjahre brauchen.



General Remarks ] [ Keeping ] [ Races ] [ Galeries ] [ FAQ ] [ Service ] [ Book-Shop ] [ Partners ] [ InteractionContact]

© 2001-2002 Lukas Kiefer, Schönau Last Update: 30/11/01