Italiener



(Italiener rebhuhnfarbig; Besitzer Lukas Kiefer aus Schönau)

Noch niemand konnte im Jahr 1835, als die Italienerhühner von Livorno nach Amerika ausgeliefert wurden und in den 70er Jahren wieder zurück, was diese Rasse später einmal für einen Siegeszug in Deutschland machen wird. Seit daher erfreuen sich die Italiener besonders in landwirtschaftlichen Betrieben und bei Rassegeflügelzüchtern großer Beliebtheit. Sie sind gesund, frohwüchsig, wetterfest und kraftstrotzend, eignen sich also für alle klimatischen Verhältnisse.

Momentan werden 21 Farbschläge in 10 Sondervereien betreut und diese Züchter haben die Italiener zu einer der beliebtesten Hühnerrassen des BDRG gemacht. Ähnlich aktiv waren die Züchter der Zwergitaliener, die es momentan auf 18 Farbenschlägen bringen.

Italiener sind als sehr gute Legehühner über mehrere Jahre hinweg bekannt. Neben der gestreckten, langen Form und den gelben Läufen haben sie, wie alle Mittelmeerrassen, weiße Ohrscheiben und sie legen weiße Eier. Die 200 Eier, die sie durchschnittlich pro Jahr legen wiegen ca 56 Gramm. Bruttrieb ist kaum mehr vorhanden.
Der Hahn wiegt zwischen 2 Kg und 3 Kg, die Henne zwischen 1,75 Kg und 2,5 Kg.



General Remarks ] [ Keeping ] [ Races ] [ Galeries ] [ FAQ ] [ Service ] [ Book-Shop ] [ Partners ] [ InteractionContact]

© 2001-2002 Lukas Kiefer, Schönau Last Update: 30/11/01